Rollenspiel - Was ist eigentlich Rollenspiel?

Beim Rollenspiel geht es grundsätzlich darum, eine imaginäre Person darzustellen. Das Rollenspiel ist ein Gesellschaftsspiel, dabei unterscheidet man jedoch zwei Arten, Liverollenspiel und Brettrollenspiel:

Live-Rollenspiel (LR):

Der unterschied zum BR ist, daß man beim LR nicht nur in Gedanken in eine andere Welt eintaucht, sondern auch mit dem Körper. Man spielt mit viel mehr Spielern an einem Ort der zur gedachten Welt paßt z.B. einer Burg. Man verkleidet sich wie die Person (Charakter) die man spielt und handelt auch so. Nur damit keine Mißverständnisse aufkommen, es ist und bleibt immer ein Spiel, auch wenn man einen Dieb spielt, so stiehlt dieser zwar im Spiel (das nennt man DIEBEN) aber er beklaut niemanden wirklich. Alles was ein Dieb so DIEBT gibt er später an die Spielleitung (ORGA oder SL) weiter. Zusätzlich gibt es beim LR noch NSC´s (NichtSpielerCharaktere) dies sind u.a. die Gegner der Spieler (also die Monster gegen die er kämpft). Ausführliche Informationen erhaltet Ihr hier.

Wie komme ich dazu:

Da gibt es mehrere Möglichkeiten. Zum einen haben auch Veranstalter eigene Homepages auf die ich unter Stiftung Larptest hinweise. Oder auf Brettrollenspiel- Convetions gibt es manchmal kleine Larp-Schnupperkurse. Ich möchte jedoch aus schmerzlicher Erfahrung darauf hinweisen, daß es sinnvoller ist, zuerst Brettrollenspiel gemacht zu haben bevor man auf´s Liverollenspiel umsteigt. Weil man sonst durch die Reizüberflutung keinen Spaß findet und nicht weiß was man dort soll.

Die auffälligsten Unterschiede für Rollenspieler:

Beim LR gibt es keine bzw. nur sehr weinige bzw. haupsächlich tote Helden. Im gegensatz zu bestimmten Systemen gibt es im LR keine 100 TP (Trefferpunkte) Abenteurer sondern ein Abenteurer hat weniger als 10 LP (Lebenspunkte). Meistens (d.h. alles was ich kenne) traut kein Abenteurer dem Anderen und das ist auch gut so, denn jeder könnte Euer Feind sein. Beim Brettrollenspiel kommt lange nicht die Panik auf die Euch erfassen wird wenn ihr euch im Wald versteckt und eine Horde Ork´s an Euch vobei läuft. Da ergreift auch schon mal den besten Freund die Panik und er flüchtet. Eine Horde bedeutet nicht wie beim BR die vielfache Überzahl, sonder schon gleich viele bzw. wenige mehr als als man selbst, reicht um als Horde bezeichnet zu werden. Es gibt keine Attribute. Auch der größte Barbar kann nur so gut kämpfen wie der Spieler.

ZURÜCK