Meine Meinung über das LARP:

Das LARP früher und heute ist eine traurige Geschichte. Als ich 1991 mit dem Live-Rollenspiel begann, war alles viel lockerer. Alle waren nur da um Spaß zu haben. Die SL war noch nicht so paranoid wie heute. Es war scheiß egal, wenn von hundert Leuten mal einer beschissen hat, weil der Rest seinen Spaß hatte. Heute jedoch wird alles kontrolliert und übertrieben. Nur weil es ein paar schwarze Schaafe gibt. Jeder Charakter wird auf die Summe seiner CONTAGE reduziert, auch wenn das bedeutet das der Charakter kaputt konvertiert wird. Leider führt das bekannter werden des LARP auch dazu, daß immer mehr Chaoten den Weg zum LARP finden und man heute vor Diebstahl nicht mehr sicher ist. Damals gab es den Begriff `Pappnase` auch noch nicht und das hatte einen guten Grund. Damals bildetet sich noch nicht jeder Spieler ein er könne sich ein Urteil über einen anderen Spieler erlauben und festlegen wer ein guter und wer ein schlechter Spieler ist. Dieses Wort (Pappnase) hat das Spiel vergiftet und tut es immer noch. Früher wäre es nie vorgekommen, daß eine SL ein behindertes Mädchen ablehnt weil “Behinderung mit LARP nicht zusammen passt” und ob ihr es glaubt oder nicht, daß habe ich schon einmal miterlebt. Aber auch wenn jetzt der Eindruck erweckt wird das LARP wäre nur noch schlecht, so war es nicht gemeint. Nur viele Dinge sind nicht mehr so gut wie früher. Einige davon könnten sich wieder ändern wenn die Leute es nur wollten.

ZURÜCK