Meine Meinung über´s Brett-Rollenspiel:

Für mich ist das Rollenspiel nicht nur ein wundervolles Gesellschaftsspiel, sondern auch eine gute Möglichkeit seinen eigenen Charakter zu erforschen und zu festigen. Durch die Interaktion mit anderen Spielern lernt man auch spielerisch einen gewissen Teamgeist. Die zahlreichen taktischen Kämpfe und kniffligen Rätsel schärfen den Verstand. Und ich kenne nur wenige Dinge die mich so entspannen und vom Altag abschalten lassen wie die wöchentliche Rollenspielrunde. Wenn man seine Zinnfiguren anmahlt kann man sogar seine kreativität nutzen und bekommt mit der Zeit eine relativ ruhige Hand. Das Rollenspiel verbindet (in gewissen Grenzen) verschiedene Altersgruppen miteinander und die einen können von den anderen lernen. Ich habe auch fest gestellt, daß die meisten Rollenspieler sehr tollerante Menschen sind.

Ich halte das Rollenspiel auch für Pedagogisch sinnvoll, da man spielerisch viele Charakterzüge ausprobieren kann und schnell feststellt wo der Charakter mit bestimmten Verhaltensweisen aneckt.

ZURÜCK